Hermann Hartmann im Kreis der erfolgreichen 4 × 100m-Staffel (v.l. Johannes Floors, Markus Rehm, Felix Streng und Reinhold Bötzel)

Nachlese zum Kampfrichtereinsatz in Berlin

Der TUS Otterbach hat nicht nur hervorragend ausgebildete Leichtathletikübungsleiter, einige von ihnen haben auch eine Kampfrichterlizenz für nationale und internationale Meisterschaften. Wie letzte Woche schon berichtet, waren Mathias Burger und Hermann Hartmann bei den beiden Leichtathletik-EM in Berlin im Einsatz. Dabei kam Hermann Hartmann als Kampfrichter in verschiedenen Disziplinen bei den Para-Europameisterschaften der Leichtathleten mit Behinderung zum Einsatz und hatte auch noch Zeit für ein Erinnerungsfoto mit der siegreichen Männersprintstaffel.

Mathias Burger mit Meisterschaftsmaskottchen BERLINO im Olympiastadion

TuS Otterbach bei Leichtathetik-EM in Berlin

Es war das größte Sportereignis des Jahres auf deutschem Boden: die Leichtathletik-EM vom 6. bis 12. August in Berlin. Zu den etwa 300 Kampfrichtern zählte auch Mathias Burger vom TUS Otterbach. Er wurde als Kampfrichter in der Innenraumkontrolle eingesetzt.

Lena Böhlke war als Volunteer in verschiedenen Positionen tätig.

Auch 8 Athleten des TUS ließen sich die Chance nicht entgehen, die Besten Europas einmal direkt anzusehen. Sie waren von Mittwoch bis Sonntag bei dem Großereignis zugegen. Es war für alle – ob als Helfer oder Zuschauer – eine tolle Erfahrung.

Bei den derzeit laufenden Para-Europameisterschaften der Leichtathleten mit Behinderung ist der TuS ebenfalls vertreten. Hermann Hartmann ist hier als Kampfrichter im Einsatz.

 

Jubiläumsfeier der Walkinggruppe in der Schlossbergstube des TUS Otterbach

20 Jahre gut zu Fuß – Jubiläum der Walkinggruppe des TUS Otterbach

Im Mai hatte eine der ältesten Sportgruppen des TUS Otterbach runden Geburtstag. 1998 wurde die Walkinggruppe von Willi Hüttenberger gegründet und schon bald von Ute und Otto Render unter ihre Fittiche genommen. Gelaufen wird im Sommer montags und donnerstags um 18.30 Uhr und im Winter um 15 Uhr für jeweils cirka 90 Minuten auf 7 verschiedenen Rundwegen rund um Otterbach, Katzweiler und Erlenbach. Dass Sport fit hält, merkt man am Altersspektrum der Gruppe, die Ü-70-Generation hält feste mit den Jüngeren mit. Zu den Höhepunkten der Gruppe gehören die jährliche Winterwanderung am Jahresanfang, ein Sommerfest und die Weihnachtsfeier, bei denen auch immer die Partner mitfeiern dürfen.

Die Startpunkte können bei Ute und Otto Render unter der Telefonnummer 0 63 01/23 14 erfragt werden und sind auch auf der Webseite www.tus-otterbach.de zu finden.

Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder

TUS Otterbach zieht Bilanz und wählt

Die diesjährige Mitglieder-versammlung verbunden mit den Wahlen zum Vorstand und Ausschuss des TUS Otterbach fand am Abend des 4. Mai in der Vereinsgaststätte »Schlossbergstube« statt.

Nach dem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder zog der TUS-Vorsitzende Karl Burger in seinem Bericht eine positive Bilanz der letzten zwölf Monate und bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern in Vorstand und Ausschuss, ohne die die immer umfangreicheren Aufgaben nicht zu bewerkstelligen wären. Dabei verwies er auf die zunehmende Zahl von neuen Vorschriften, die den Ablauf des Sportbetriebes teilweise einschränken.

Außerdem machte er deutlich, dass unsere guten Übungsleiterinnen und –leiter der Grundstock eines guten Vereins sind. Stetige Weiterbildung und neue Kursangebote spiegeln die Vielfalt der Sportangebote wider.

Die Angebote des TUS können auf Aushängen in der Oskar- Steiner- Halle oder unter www.tus-otterbach.de eingesehen werden.

Auch die vereinseigenen Liegenschaften in Form der Oskar- Steiner- Halle mit Vereinsgaststätte und Pächterwohnung erfordern ständigen Unterhaltungsaufwand, die entsprechend der finanziellen Lage geschultert werden.

Karl Burger wies auch auf weitere Aktivitäten (z.B. verschiedene Wettkämpfe, Auftritte, Weihnachtsmarkt) hin, an denen Gruppen des TUS teilnahmen und bedankte sich für deren Engagement.

Besonders dankte er auch den Freunden und Gönnern des TUS, wie dem Förderverein, der Ortsgemeinde Otterbach, dem Kreistag für ihre Zuschüsse, sowie dem Pächterehepaar Michael und Sofia Opitz.

Traditionell ehrte der TUS im Rahmen der Veranstaltung langjährige und verdienstvolle Mitglieder.

•  Für 25-jährige Mitgliedschaft: Thomas Kleber, Joachim Kolodzie, Helmut Schneider, Steffi Schneider, Werner Mummert, Susanne Korn, Nadine Korn, Karl Burger, Herbert Rüdiger, Ruth Rüdiger, Ingrid Mummert, Josefa Immetsberger, Irmgard Burgin

•  Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Hermann Hartmann zum Ehrenmitglied ernannt.

•  Für 60- jährige Mitgliedschaft: Martha Kaiser

•  Für 80-jährige Mitgliedschaft: Fritz Bauer

Dass der TUS finanziell auf einer soliden Grundlage steht, bestätigten Ingid Mummert als Schatzmeisterin sowie der Kassenprüferbericht von Otto Render und Rudi Zehbe. Der Vorstand wurde einstimmig von den anwesenden 30 Mitgliedern entlastet.

In diesem Jahr standen wieder Wahlen für den Vorstand und Ausschuss für die nächsten drei Jahre auf der Tagesordnung. Unter der Leitung von Walfried Weber wurden jeweils einstimmig in den Vorstand gewählt: Karl Burger als Vorsitzender, Steffen Grützner und Karsten Hubing als stellvertretende Vorsitzende, Ingrid Mummert als Schatzmeisterin, Hermann Hartmann als Sportwart, Mathias Burger als Jugendwart sowie Marion Grützner als Schriftführerin.

Die einstimmig gewählten Ausschussmitglieder sind: Martina Bold, Uschi Burger, Heidi Korn, Roswitha Geib, Swetlana Schock, Erika Zapotoczny, Bärbel Braun und Petra Hunsinger.

Otto Render und Rudolf Zehbe wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Zum Abschluss dankte der Vorsitzende Karl Burger im Namen der Gewählten für das Vertrauen und gab einen Ausblick auf die Termine und geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr. Er verband dies mit der Hoffnung, dass auch in der Zukunft das neugewählte Führungsteam weiter in der bewährten Art und Weise für den Verein ehrenamtlich tätig ist und der TUS mit seinen vielfältigen Sportangeboten ein unverzichtbarer Bestandteil des Lebens in Otterbach und Umgebung bleibt.

Der neugewählte Vorstand und Ausschuss des TUS Otterbach: Roswitha Geib, Karl Burger, Erika Zapotoczny, Karsten Hubing, Uschi Burger, Heidi Korn, Ingrid Mummert, Steffen Grützner, Marion Grützner, Mathias Burger, Petra Hunsinger, Bärbel Braun (v.l.)

Der Vorstand des TUS Otterbach lädt ein zur

Mitgliederversammlung

 

 am Freitag, den 4. Mai 2018 um 19.30 Uhr

 

in die Schlossbergstube Otterbach, Sternberger Straße 21, 67731 Otterbach.

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Vorsitzenden des TUS Otterbach
  4. Ehrungen
  5. Bericht des Vorsitzenden des Fördervereins
  6. Bericht Sport- und Spielwart
  7. Bericht Kassenwartin
  8. Bericht Kassenprüfer
  9. Entlastung
  10. Neuwahlen
  11. Termine und Ausblick 2018
  12. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Die Ehrung der verdienstvollen und langjährigen Mitglieder findet dieses Jahr während der Mitgliederversammlung statt.

Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.

Neue Nordic Walking-Kurse

 

Fortgeschrittene: ab Mittwoch, 25.Apr.18 – 18.Jul.18 von 16-17.30 Uhr

Fortgeschrittene: ab Mittwoch, 25. Apr.18 – 18.Jul.18 von 17.30-19 Uhr

Fortgeschrittene: ab Donnerstag, 26.Apr.18 -19.Jul.18 von 8.30–10 Uhr

 

Weitere Infos siehe hier!

Martina Bold am Kontrollpunkt Drehenthalerhof

Beim Hinkelstein-Wandermarathon dem Spätwinter getrotzt

Traditionell nahm Martina Bold – Nordic-Walking-Instruktorin des TUS Otterbach – wieder über die Marathonstrecke von 42,4 km am Hinkelstein-Wandermarathon teil. Das Wetter am 18. März war aber alles andere als einladend, um diese Strecke in Angriff zu nehmen. Schnee, Kälte, teilweise Glätte und eisiger Wind bei Temperaturen von -7 °C begleiteten die 415 Teilnehmer auf ihrem Weg durch unsere Verbandsgemeinde. Martina Bold erreichte nach 49 222 Schritten oder 6 Stunden und 57 Minuten das Ziel an der Stadthalle Otterberg.

Ein großes Kompliment gilt den Ausrichtern für die hervorragende Beschilderung und den vielen Helfern an den Kontrollpunkten, die die Läufer an den Kontrollpunkten versorgten.

Gelungener Kabarettabend mit Gerd Kannegieser

Am 10. März war es wieder soweit. Nach fast zwei Jahren Pause war der pfälzische Mundartkabarettist Gerd Kannegieser mit seinem aktuellen Programm »Kumm, geh fort! oder: Wo ware mer schdeh geblibb?« wieder zu Gast beim TUS Otterbach. Mehr als 100 Gäste hatten einen vergnüglichen Kabarettabend in der Oskar-Steiner-Halle. Kannegieser –  angeblich mit einem von ihm reparierten Taxi gerade noch rechtzeitig zu Veranstaltungsbeginn auf den Schlossberg angekommen, was an seinen Händen nicht zu übersehen war – spannte in seinem über 2-Stunden-Programm den Bogen vom alltäglichen Wahnsinn am Pfandautomaten, die nichtvorhandene Dienstleistungsmentalität in Deutschland bis zum Abenteuer Deutsche Bahn. Dabei kamen auch seine allbekannten Stammtischbrüder der politisch interessierte Volker und der Köhler-Herrmann nicht zu kurz. Die Absurditäten des Alltags stellte er unter das Motto: »Was mer woll’n, krieg mer net! Was mer kriegen, woll’n mer net!“

Bei seinen manchmal tiefgründig philosophischen Alltagsbetrachtungen blieb kein Auge trocken und Szenenapplaus für seine Gags nicht aus. Der TUS Otterbach bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Besuchern für ihr Kommen. Blieb zum Schluss nur die Frage offen: »Warum gibt es alles für die Katze, nur kein Katzenfutter in der Geschmacksrichtung ‚Maus‘?«

Es ist wieder soweit: Gerd Kannegieser is back!

Mit seinem aktuellen Programm »Kumm, geh fort! oder: Wo ware mer schdeh geblibb?« gastiert er am Samstag, den 10. März ab 20 Uhr in der Oskar-Steiner-Halle des TUS Otterbach auf dem Schlossberg in Otterbach (Richtung Stadion).

Eintrittskarten zum Preis von 10 € für Erwachsene bzw. 8 € für Schüler/Studenten gibt es bei diesen Vorverkaufsstellen:

  • Arbogast, Otterbach
    (T.: 0 63 01-7 19 06 88)
  • Schlossbergstube, Otterbach
    (T.: 0 63 01-71 87 18)
  • Singler´s Öle & Weine, Bahnhof-Center Otterbach
    (T.: 0 63 01-3 04 77)
  • Martina Bold (T.: 0 63 01-3 08 85)

und natürlich an der Abendkasse (freie Platzwahl!)

 

 

Gerd Kannegieser: "Kumm, geh fort! oder: Wo ware mer schdeh geblibb?"

Gerd Kannegieser, das ist der Stammtischphilosoph aus dem Sportheim, die rauhe Stimme aus dem Pfälzer Wald, der Dauernörgler mit Blick für Alltagskomik oder einfach der Knuffelmacho mit den dunklen Knopfaugen. Bei ihm muss man jedenfalls immer auf der Hut sein, denn kaum lässt er das Publikum über seine Ungeschicklichkeiten und intellektuellen Engmaschigkeiten herzhaft lachen, wechselt er auch schon scheinbar unbeholfen die Blickrichtung, so dass sich der nächste Lacher völlig unerwartet ausrichtet oder sogar im Halse stecken bleibt. Kannegieser führt immer etwas im Schilde, scheint das aber selbst nie zu bemerken. Er steht sich selbst sperrig, urkomisch und hemdsärmelig im Weg und hat dann doch ganz plötzlich erschreckend recht. Seine Stammtischbrüder sind längst Kult und Eingeweihte kennen sie, die Rinow Walters, Köhler Hermanns und Alis dieser Welt. Wenn Kannegieser sagt "Kumm, geh fort!", dann sollten Sie da unbedingt hin, damit Sie nicht die Antwort verpassen auf die Frage: "Wo ware mer schdeh geblibb?"

 

Gerd Kannegieser

Seit rund 30 Jahren ist Gerd Kannegieser im Südwesten der Republik als Kabarettist, Autor und Regisseur unterwegs; mehr als 2500 Veranstaltungen mit ca. 300.000 Live-Gästen hat er in diesem Zeitraum bespielt. Seine Figur ist der mal mehr und mal weniger nette Nachbar, verschroben, verstiegen, hemdsärmelig, stammtischtiefgründig, unglaublich komisch und immer bereit, grandios zu scheitern. Seine Freunde und Mitstreiter am Stammtisch haben schon lange Kultstatus und dem Eingeweihten zaubert bereits die Erwähnung vom Köhler Herrmann, Rinow Walter oder vom Ali ein Lächeln auf die Lippen. Was in seinen ausufernden Erzählungen entsteht, das ist nicht nur eine Analyse des Ehelebens oder eine Begutachtung dörflicher Verhältnisse rund um das Sportheim. Es ist der Spiegel für eine Nation, das Konzentrat eines Zeitgeistes und ein Brennglas für die Welt. Seien Sie also dabei, wenn der "Philosoph des Kleinen Mannes" über Dinge schwadroniert, die Sie so noch nie gesehen haben, weil Ihnen schlicht seine Worte dazu fehlten.

 

Veranstaltungplakat zum Download und Verschicken
2018_03_10-A4-ankuendigung-kannegieser.p[...]
PDF-Dokument [1.4 MB]

Jubiläumswinterwanderung der Walkinggruppe

Am Sonntag, den 7. Januar traf sich die Walkinggruppe zur 20. Neujahrswanderung. Treffpunkt war dieses Mal der große Parkplatz beim Restaurant »Licht-Luft« in der Entersweilerstrasse in Kaiserslautern. Unsere Wanderleiterin Monika führte uns gekonnt über den Rundweg am Beilstein. Bei bewölktem aber trockenem Himmel kehrten wir nach etwa 7 km hungrig und durstig bei »Licht-Luft« ein, wo wir bei einem guten Essen ein paar frohe Stunden verbrachten. Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf viele fröhliche Wanderungen.

Die »normalen« neunzigminütigen Laufzeiten der Gruppe sind im Winter je-weils Montag- und Donnerstagnachmittag ab 15.00 Uhr bzw. im Sommer jeweils Montag- und Donnerstagabend um 18.30 Uhr. Die Startpunkte können bei Ute und Otto Render unter der Telefonnummer 0 63 01/23 14 erfragt werden. Sie sind jetzt auch im Internet unter: www.tus-otterbach.de/sportplan-gruppen-kurse/walking/ zu finden.

Vom TUS Otterbach in Kottweiler unterwegs: Bernhard Boll, Gerhard Kerz, Jochen Balzulat, Volker Conrad, Clemens Balzulat, Heinke Balzulat, Hagen Balzulat, Theo Ruppert, Ferdinand Germann (v.l.)

Sportlicher Jahresausklang für TUS-Läufer

Traditionell beschließen Mitglieder der Läufergruppe des TUS Otterbach das Jahr mit der Teilnahme am Silvesterlauf in Kottweiler-Schwanden. Bei milden Temperaturen und insgesamt perfekten Laufbedingungen waren diesmal unter den 857 Teilnehmern sieben TUS-Mitglieder und zwei Familienangehörige bei der 45. Auflage des Internationalen Silvesterlaufes dabei. Beim Lauf belegten Clemens Balzulat und Bernhard Boll in ihren Altersklassen den 4. Platz. Besonders erfreulich war, dass alle neun Läufer die Strecke in weniger als 60 Minuten Laufzeit bewältigten.

Die Männer-Fitnessgruppe trifft sich montags 20 bis 22 Uhr in der Oskar-Steiner-Halle in Otterbach und die Läufer donnerstags 18.30 Uhr sowie samstags 8 Uhr auf dem Kerweplatz in Otterbach. Weitere Informationen gibt es bei Ferdinand Germann (Tel.: 0 63 01/3 23 48) und auch unter www.tus-otterbach.de.

14.1.18

Callanetics-Trainingszeiten für das 1. Quartal online

Näheres hier